ab Januar 2021 geänderten Mehrwertsteuersatz nicht auf die Gesamtleistung auszuweisen

Sie sind hier:
  • Warum ist es falsch in der nächsten Abschlagsrechnung ab Januar 2021 den geänderten Mehrwertsteuersatz auf die Gesamtleistung auszuweisen?

Die Ausweisung des aktuellen (neuen) Mehrwertsteuersatzes geht nur in der Schlussrechnung. Es darf in diesem Fall die Mehrwertsteuer nur auf die Mehrleistung ausgewiesen werden.

Eine Korrektur der Mehrwertsteuer mit der nächsten Abschlagsrechnung ist nicht zulässig, da die Leistungserbringung nicht stattgefunden hat.

 

Zurück zur Übersicht: Welche Artikel gibt es zu dem Thema temporäre Senkung der Mehrwertsteuer?

War dieser Artikel hilfreich?
Nein 0
Vorherige: Aufmaße Nicht zum 30.06.20 schlussrechnen und aufteilen (Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer)
Nächste: Standard Vorgehensweise bei Erstellung der nächsten Abschlagsrechnung ab Januar 2021 (temporäre Mehrwertsteuersenkung)
Haben Sie Fragen? Durchsuchen Sie unsere Wissensdatenbank.