Wie lege ich eine neue Zahlungsbedingung an?

CP-Pro Gerüstbau-Office liefert bereits standardmäßig alle gängigen Zahlungsbedingungen.
Sie können Fehlende ergänzen oder Bestehende bearbeiten.

Öffnen Sie über Stammdaten > Zahlungsbedingungen:

Die Zahlungsbedingung hat drei Registerlaschen:

  • Einstellung für die Schlussrechnung (Einzelrechnung)
  • Einstellung für Abschlagsrechnungen
  • Textdarstellung in Angeboten

⇒ Sie haben somit die Möglichkeit, z.B. Ihrer Schlußrechnung ein abweichendes Zahlungsziel zur Abschlagsrechnung zu vergeben.

 

Erzeugen Sie einen neuen Datensatz (F3) oder wählen Sie auf der linken Seite die vorhandene Zahlungsbedingung aus, die Sie ändern möchten aus.
Die Zahlungsbedingung benötigt einen Kurztext, damit Sie diese später, in den Auswahlfeldern (erkennbar) wiederfinden.

Hat die Zahlungsbedingung kein Skonto, füllen Sie lediglich das Feld „netto innerhalb“ und wählen in der Aufklappbox daneben aus, ob Werktage oder Kalendertage.

Hat die Zahlungsbedingung Skonto, dann tragen Sie ein: Prozentzahl -Skonto innerhalb- Anzahl der Tage > Kalendertage oder Werktage:

 

Haben Sie alle Daten für die Schlussrechnung eingegeben, bestätigen Sie die Schaltfläche neben dem Kurztext „Textvorgabe erstellen“:

Es wird automatisch aus den eingegeben Daten, der Text für die Zahlungsbedingung erstellt.
Wenn nötig, kann dieser noch angepasst werden. Hierbei sollte jedoch der Text in den eckigen Klammern (z.B. „<<faellig>>„) nicht verändert werden! Diese „Formeln“ werden bei der Übernahme in ein Dokument bzw. beim Drucken durch entsprechende Werte ersetzt:

Es müssen dann noch die Daten für die Abschlagsrechnungen erfasst werden.
Gibt es keine Abweichungen zur Schlußrechnung, können Sie die Werte übernehmen und die Textvorgabe erstellen.

 

Wechseln Sie zum Schluß auf die Registerlasche Angebot und klicken dort auf die Schaltfläche Textvorgabe erstellen.
Im Textfeld „Langtext“ erscheint der Text der Zahlungsbedingung, wie er im Ausdruck des Angebotes aufgeführt wird.

 

Hinweis: Dem Zahlungsziel hinzuaddiert wird immer die Postlaufzeit aus den CP-Faktura Einstellungen

 

This Article Also Answers the Following Questions :

Related Knowledge Base Posts

Submit

    Geben Sie Ihren Suchbegriff ein. Er muss mindestens 4 Zeichen haben.